bananaheader0309 the banana skirt chronicles: PAN ASIA Berlin - Nein danke.

Friday, April 25, 2008

PAN ASIA Berlin - Nein danke.

Bisher dachte ich eigentlich, das PAN ASIA in Berlin, Rosenthaler Strasse 38, Berlin Mitte wäre ein Restaurant, das man guten Gewissens als Berlin-Tipp weitergeben kann. Interessantes Essen, lustige Waschräume, nette Terrasse.

Nach meinen Erfahrungen heute Abend werde ich das PAN ASIA mit Sicherheit nie wieder besuchen und auch niemandem mehr weiterempfehlen.

Schon Anfang der Woche rief ich im PAN ASIA Berlin an und bestellte ich bei einem freundlichen Herrn einen Tisch für drei Personen. Freunde meine Eltern waren in der Stadt - beide über 65 - und die wollte ich mal nicht ins indische Restaurant nebenan führen. Am Empfangstresen des PAN ASIA wurden wir von der "hostess" (die nebenbei bemerkt ihren Namen nun wirklich nicht verdient hat) abgefangen. "Guten Abend XY - wir haben einen Tisch für drei Personen reserviert..." "Aber nicht bei uns!" (Ohne auch nur einmal auf die Reservierungsliste zu gucken.) "Ähm...natürlich bei Ihnen!" "Nein." "Aber sicher - gibt es denn etwa noch ein anderes PAN ASIA in Berlin?" (Rein rhetorische Frage.) "Natürlich. Das PAN ASIA in Friedrichshain. Seit drei Monaten." (Wie bitte?) "Was? Davon habe ich ja noch nie was gehört." "Ja und die machen uns nur Ärger...gestern waren drei Leute einer Gruppe hier bei uns im PAN ASIA, 5 andere fälschlicherweise im anderen PAN ASIA...ja...ja..." Blablabla. So ging es noch eine Weile hin und her. Ich zweifelte langsam an meinem Verstand, hatte ich die Telefonnummer doch direkt von der PAN ASIA Berlin Website... Und: Das komplette Restaurant war um kurz vor acht an einem Freitagabend komplett leer. ...trotzdem bekamen wir natürlich keinen Tisch. Wir trotteten von dannen. Mir war es extrem peinlich, zudem musste ich zur "Hauptstoßzeit" an einem relativen schönen Frühlingsabend und von Touristen überlaufenen Berlin Mitte irgendwo ein neues Restaurant aus dem Hut zaubern. Wie schon erwähnt, waren meine Gäste auch keine 20 mehr, hatten eine lange Anreise und entsprechend knurrende Mägen.

Spätabends zuhause, immer noch von Selbstzweifeln geschüttelt, habe ich noch einmal die "gewählten Nummern" auf unserem Telefon gecheckt - natürlich hatte ich im richtigen PAN ASIA Berlin angerufen. Ein zweites PAN ASIA in Berlin war - wie erwartet - auch nirgendwo zu finden. Danach recherchierte ich noch ein bisschen nach "PAN ASIA Berlin" und bin auf diesen Forumsthread gestoßen. Offensichtlich ist es die Geschäftspolitik des PAN ASIA Berlin, Gäste abzuweisen, die aus irgendeinem Grund keine Gnade vor dem Auge der Empfangsdame finden - selbst wenn sie reserviert haben. (Nebenbei bemerkt sahen wir weder abgerissen aus, noch so, als hätte man uns an den Haaren bäuchlängs durch die Kanalisation gezogen. Coolnessfaktor nicht hoch genug? Gruppe zu klein? Alterdiskriminierung? - Wir werden es nie erfahren.) Die Methoden, mit denen die Gäste abgebügelt wurden, schier unglaublich.

Einen potentiellen Gast so stinkefrech und dreist anzulügen, bis dieser fast an der eigenen geistigen Gesundheit zweifelt - das zeugt schon von ziemlicher Abgebrühtheit.

Liebes PAN ASIA Berlin - von mir aus könnt Ihr Euch ab heute den gegrillten schottischen Biolachs an Limettenblättern dahin stecken, wo die Sonne nur selten scheint. Für Gastfaschismus gibt es in Berlin einfach zu viele Restaurants. Das Essen war bisher prima, aber auch nicht so außergewöhnlich um Allüren zu rechtfertigen. Es gibt in der Hauptstadt manch "trendigere Location" die nicht so touristenfrequentiert ist und die zu sehr gutem Essen auch noch netten Service bietet.

P.S.: Wir waren dann übrigens doch bei unserem hervorragenden Inder nebenan.

P.P.S.: Öfter konnte ich die Worte "PAN ASIA Berlin" leider nicht im Text unterbringen.

Labels: , ,

17 Comments:

Anonymous Thomas said...

Danke für den Hinweis bei Gotorio - das ist in der Tat ein starkes Stück. Schließlich ist das Pan Asia kein Drei-Sterne-Restaurant.

3:45 AM  
Anonymous bosch said...

Das sind ja 1A-Gästevergrämer.

Am besten die Bewertung gleich noch einmal an dieser Stelle hinterlassen. Dann wird es noch besser gefunden ...

7:32 AM  
Blogger Anke said...

@thomas: Genau - ist es nicht. Die Art wie das Ganze abgelaufen ist, war ein Schlag in die Magengrube.

@bosch: Vielen Dank für den Tipp, habe ich sofort gemacht.
...und auch schön an allen anderen Stellen verteilt, die ich dazu finden konnte.

9:39 PM  
Anonymous juf said...

Die Moral von der Geschicht`: Überlassen wir Berlin Mitte einfach den Idioten. Die sind mittlerweile einfach in der Überzahl. Es gibt so viele spannendere Orte in Berlin

11:19 PM  
Blogger Cara said...

Ist diese Unglaublichkeit eigentlich in der Zwischenzeit gesühnt?
Wenn nicht, würde ich mich an der Ausarbeitung einer kleinen Broschüre zur Verbesserung der Dienstleistungsmentalität - hier: Denkzettel - gerne beteiligen.

10:23 PM  
Blogger Anke said...

Nein, leider nicht...und ich bin von meiner schönen ersten Seite der Google-Suchergebnisse leider wieder auf die zweite gerutscht.
Aber die Beweislage verdichtet sich:
http://www.locationsite.de/berlin/panasia.htm

Also - Vorschläge zur "Verbesserung der Dienstleistungsmentalität" wären dringend angebracht und werden (zumindest von mir) gern entgegen genommen.

11:00 PM  
Anonymous Anonymous said...

Uns ist vergangenen Dienstag (20.05.08)exakt das gleiche passiert: Platz war reserviert, als wir ankamen interessierte die "freundliche" Dame? nicht mal der Name auf den die Reservierung getätigt wurde. Wir wurden gleich mit dem Satz begrüßt: "Eine Reservierung liegt uns nicht vor, wahrscheinlich haben Sie im Panasia in Friedrichshain reserviert, denn wir sind seit Wochen!!!!!! ausgebucht". Wahnsinn meets Größenwahn! Auch wir kamen nicht gerade abgerissen daher, sondern waren zu einem Businessessen verabredet - Wie peinlich und ärgerlich die Situation war, muss glaube ich nicht näher beschrieben werden....

4:44 AM  
Anonymous Anonymous said...

Auch ich habe schon mehrfach mit Schrecken davon gehört: Es geht hier eindeutig um Altersdiskriminierung. Alle betroffenen Personen waren um die 65.

11:24 AM  
Anonymous Anonymous said...

... dann fängt die Diskriminierung aber schon bei 30-jährigen an ...

7:53 AM  
Anonymous Anonymous said...

retueb
wir, zwei 75 jährige, davon einer mit Rollstuhl sindvon zwei 50jährigen eingeladen worden und hatten auch einen entsprechenden Tisch reserviert. Am Empfangdas gleiche Spiel wie vorher beschrieben. Aber unsere Hartnäckigkeit hat sich gelohnt. wir haben uns unseren Platz erkämpft! Das personal war freundlich ,aber nicht sehr kompetent. Nochmal muß nicht sein.

4:22 AM  
Blogger Anke said...

Da dieser Eintrag der meistgelesene/gesuchte in meinem Blog ist, hier auch noch der "Erlebnisbericht" von Phong, den er in meinem englischsprachigen Blog hinterlassen hat:

https://www.blogger.com/comment.g?blogID=30727270&postID=4775124454208898813

Offenbar geht es munter immer so weiter im Pan Asia.
Vielen Dank allen, die hier ihre Erfahrungen schildern.
Vielleicht nutzt ja was: Vor einiger Zeit suchte jemand vom Borchardts/Berlin (zu dem das Pan Asia gehört, so weit ich weiß)-Server intensiv in meinem Blog herum (wurde dank meiner Blogstatistik schön angezeigt).

3:26 AM  
Anonymous bergkreuzer said...

Ich war vor Ewigkeiten mal da und fands ganz nett. Warum die aber so Arroganz an den Tag legen?
So toll wars dann nämlich auch wieder nicht.
Und im großen Stil Reservierungen verschwinden lassen ist ja mal nun ein ganz schelchter Stil.
Die sehen mich nicht wieder.

6:09 AM  
OpenID immofischeruwe said...

Also, auch wir können nur bestätigen: die Empfangsdame zwischen dümmlich und peinlich, das Lokal zwar witzig, aber die Preise nicht mehr und wir dort nochmals hingehen: nee"

3:17 AM  
Anonymous Anonymous said...

Noch eine Geschichte: Wir waren neulich vor dem Tresen der Hostess im Pan Asia Nr. 3 in der Schlange. Nr. 1 war eine adlige Promi-Frau die mit strahlendem Lächeln an ihren reservierten Tisch geführt wurde, Nr. 2 zwei Herren, ca. Mitte dreißig, Typ "Normalo", denen mitgeteilt wurde, dass leider alles voll sei und man nichts für sie machen könnte. Als wir dann dran waren lief die Hostess in schicken Kniestrümpfen erstmal weg - offensichtlich um den Herren genug Zeit zum Gehen zu lassen. Sie kam dann nach 2 Minuten wieder, um uns (Mitte 20, Wochenendstyling) an einen Tisch zu führen... Nachdem ich die anderen Kommentare gelesen habe: Krass!

8:54 AM  
Anonymous retrospektiva said...

Also ich finde das Pan Asia super,

aber ich finde Eure Diskussion schon spannend. Und bitte versteht mich nicht falsch, ich finde es auch nicht gut, aber bei Geschäftsessen werden wir angehalten, nicht Restaurants mit "überalterter Kundschaft" auszuwählen. Unsere Agentur soll bei Kunden "cool" wirken.
Das Pan Asia gilt in entsprechenden Kreisen als "jung", das ist deren Geschäftsgrundlage. Finde ich irgendwie auch nachvollziehbar, frei nach dem Motto: "jedem seine Marktnische".

2:45 PM  
Blogger Anke said...

@retrospektiva: Klar kann ich das nachvollziehen - ich habe selbst jahrelang in einer Werbeagentur gearbeitet (jetzt arbeite ich als freie Texterin).

Mir geht es aber vor allem um das "Wie"! Wenn man zu feige ist, seinen Kunden zu sagen "Sorry, Sie passen hier nicht rein..." und sie stattdessen dummdreist anlügt, finde ich das wirklich untragbar. Wie oben schon einer schrieb - das Pan Asia ist ja kein Sternerestaurant oder Promilokal...geschweige denn eine Berlin-Location, wo man die echten "Hippster" trifft...vielleicht war das vor ein paar Jahren mal so.

Und - wie wir beide wissen, sind die Entscheider oder Marketingleiter auf Kundenseite ja auch meist nicht 25. :) Da können sie es sich hurtig mit den Falschen verderben, die wirklich das Geld mitbringen, um große Geschäftsessen dort anzuhalten. Irgendwie müssen sie ja auch die Miete für ihren Riesenladen zahlen...

Vielleicht müssen sie ja im Zuge der Wirtschaftskrise ihre Türpolitik überdenken...ich gehe trotzdem nie wieder hin.

12:31 AM  
Anonymous Anonymous said...

diese lokal ist einfach eine unverschämtheit sondergleichen. zickiges servicepersonal und vorallem eine freche preispolitik.

wir bestellten beim ersten besuch die variation für 2 preis pro person 19,95 ..alles super ...essen lecker...etwas zu teuer aber ok

beim zweiten besuch waren wir 3 personen haben die variation wieder bestellt mit dem hinweis das es diesmal für 3 sein soll.....doch bekamen mir wesentlich weniger essen als beim ersten Mal für zwei, doch auf der abrechnung wurden uns dann 3x 19,50 berechnet, was einfach mal eine dreiste frechheit ist....weniger essen aber 3 personen berechnen

es hätte mich nicht gestört wenn wir auf nachfrage beim zickigen kellner noch etwas mehr speisen bekommen hätten. doch so grenzt das stark an systematischen betrug, da sich die betreiber bewusst sind darüber das ihr lokal meist von touristen besucht wird die morgen wieder weg sind und neue unendlich nachrücken.....und sich selbige da des deutsch nicht mächtig sich über dreiste rechnungen meist nicht artikulieren können oder wollen

2:45 AM  

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home